Drucken

Vorgestellt: Ballzauberin Wiebke Seidler (Hallescher FC)

Veröffentlicht am

Ballzauberin Wiebke Seidler (Hallescher FC): wie einst Zinedine Zidane


Wiebke Seidler ist am nördlichen Stadtrand von Halle, in Lieskau, zu Hause. Zum Fußball kam sie mit Beginn der ersten Klasse durch die „Bolzerei“ auf dem Schulhof. Der Schuldirektor sah dies nicht so gern, da er sich um die Gesundheit von Wiebke sorgte. Doch Wiebke störte dies ganz und gar nicht: So lernte sie früh sich durchzusetzen.

 

Zum Beispiel auch bei den Junioren der Landsportgemeinschaft (LSG) Lieskau, bei denen sie über vier Jahre lang spielte. Seit gut zweieinhalb Jahren trainiert Wiebke, die Zinedine Zidane zum Vorbild hat, in den DFB-Stützpunkten Bennstedt bzw. Halle. Seit dem Sommer 2008 gehört Wiebke dem Halleschen FC an, für den sie zuvor bereits mit Zweitspielrecht aufgelaufen war.

 

Wiebke möchte mal in einem Bundesligateam spielen und auch den Sprung in die DFB-Auswahl schaffen. Dies will sie unter anderem durch den Besuch einer Sportschule erreichen.

 

Drucken

Vorgestellt: Ballzauberin Marie Gebhardt (1. FC Zeitz)

Veröffentlicht am

Ballzauberin Marie Gebhardt (1. FC Zeitz): Ariane hingst nacheifern

 

 

Marie Gebhardt begann im Alter von sieben Jahren eigentlich mit dem Geräteturnen. Sie turnte zwar gern und auch gut, doch so richtig austoben konnte sich die quirlige Marie nicht. Also versuchte sie es mal mit Fußball …

Die Zwölfjährige kickt nun schon seit vier Jahren für den 1. FC Zeitz. Allerdings fiel ihr der Einstig bei den Jungs ganz und gar nicht leicht – Mädchen und Fußball: das gibt es nicht! Doch die wieselflinke Abwehrspielerin überzeugte ihre Mitspieler sehr schnell mit Durchsetzungsvermögen, Können und Leistung.
 

 

Schon seit knapp zwei Jahren gehört Marie nun auch zum Kader der U13-Landesauswahl Sachsen-Anhalts. Sie trainiert im DFB-Stützpunkt und wird im nächsten Schuljahr dem Angebot an die Sportschule Magdeburg zu wechseln, folgen. Dort will sie ihrem Vorbild, Ariane Hingst, nacheifern, um später mit der Nationalelf weitere Titel „sammeln“ zu können. Ihr Haustier müsste Marie dann allerdings zurücklassen: Eine Ziege, die sie wie einen Hund an der Leine durch das gerade einmal 400 Einwohner zählende Heimatdorf im Süden Sachsen-Anhalts ausführt.

Drucken

FSV Bad Schmiedeberg Ausrichter des Girls World Cup 2009

Veröffentlicht am

Der FSV Bad Schmiedeberg richtet im Jahr 2009, den vor einem Jahr ins Leben gerufenen Girls World Cup, aus. Dieser wird am Sonntag den 07. Juni 2009 ausgetragen.

Drucken

Vorgestellt Ballzauberin: Laura-Jasmin Brandt (FSV Saxonia Tangermünde)

Veröffentlicht am

Ballzauberin Laura-Jasmin Brandt (FSV Saxonia Tangermünde): Vollblutstürmerin aus der Altmark


Laura-Jasmin Brandt ist kein neu entdecktes Talent in Sachsen-Anhalt, sondern ein schon wohl bekanntes: Neu ist lediglich der Familienname der Vollblutstürmerin, denn bis vor kurzem hieß die Zwölfjährige aus Tangermünde noch König.

So wie viele andere Mädchen kam auch Laura durch ihren älteren Bruder zum Fußball. Sie ist eines von zwei Mädchen in der D-Junioren-Landesligamannschaft des FSV Saxonia Tangermünde. Mit einem Zweispielrecht kickt sie gleichzeitig auch für das Mädchenteam des SSV 80 Gardelegen.

Dass ihr Vorbild der Nationalmannschafts-stürmer Lukas Podolski ist, glaubt man ihr gern: Mit stolzen 31 Toren, die sie in nur acht Spielen erzielte, wurde sie erfolgreichste Torschützin in der Landesmeisterschaft 2008/09. Damit trug sie entscheidend zum Gewinn der Landesmeisterschaft durch den SSV 80 Gardelegen bei.

 

Über den Weg der Sportschule soll Laura-Jasmins Traum, einmal für die Frauen-Nationalmannschaft auflaufen zu dürfen, in Erfüllung gehen. 

Drucken

Auslosung verspricht spannende Spiele

Veröffentlicht am

Auslosung verspricht spannende Spiele


Eine Spitzenpaarung ergab die heutige Auslosung des T-Home/DFB-Hallenpokals, der am 24. Januar 2009 mit allen zwölf Frauen-Bundesligisten erstmals in der Bördelandhalle in Magdeburg ausgetragen wird.

U 17-Nationalspielerin Almuth Schult vom Magdeburger FFC, als Torfrau mit dem DFB-Team zuletzt Bronzemedaillen-Gewinnerin bei der WM in Neuseeland, loste als "Glücksfee" unter anderem Meister 1. FFC Frankfurt und Topclub FCR 2001 Duisburg in Gruppe B.

"Wir freuen uns, mit dem T-Home/DFB-Hallenpokal in Magdeburg zu sein. Ich bin davon überzeugt, dass die Bördelandhalle ausverkauft sein wird, denn es macht einfach Spaß, beim Hallenfußball zuzuschauen", äußerte DFB-Trainerin Silvia Neid, die bei der Veranstaltung in Magdeburg vor Ort war. "Es ist eine gute Auslosung, wir haben ausgeglichene Gruppen und können uns auf spannende Spiele freuen."

Drucken

Geschäftsstelle des FSA zum Jahreswechsel geschlossen

Veröffentlicht am

Geschäftsstelle des FSA geschlossen


Die Geschäftsstelle des Fußballverbandes ist in der Zeit vom 23. Dezember 2008 bis einschließlich 06. Januar 2009 geschlossen.